Astrid Lindgren – die schwedischen Kinderbücher

Astrid Lindgren ist die weltbekannte Kinderbuch-Autorin, die uns die wundervollen Kindheitserinnerungen an Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga und die Kinder von Bullerbü beschert hat. Sie wuchs in Näs bei Vimmerby, Småland, Schweden auf. Sie ist die Tochter von Samuel August Ericsson und Hanna Jonsson. Sie hat zwei Schwestern, Stina und Ingegerd und einen Bruder, Gunnar Ericsson.

Einige Werke der schwedischen Kinderbuch-Autorin

In einer kleinen Serie stellen wir einige Werke der erfolgreichen Autorin vor. Wer eine Übersicht, ein paar Hintergrund-Informationen oder Erinnerungen an seine schwedischen Kindheitsträume sucht wird hier sicherlich fündig.

Auf den Spuren Astrid Lindgrens

Wer seinen Urlaub in Schweden verbringt, kann sich auf die Spuren der weltberühmten Kinderbuchautorin begeben. Wir haben eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Wissenswertem zusammengefasst und hoffen, euch Lust zu machen, euren Kindheitserinnerungen vielleicht schon während der nächsten Ferien nachzuspüren.

Astrid Lindgren liebte es, ihren Kindern Geschichten zu erzählen. Als ihre Tochter an einer Lungenentzündung leidete, erfand Lindgren die Figur der Pippi Långstrump (wörtlich Pippi Langsocke, Pippi Langstrump). Sie schrieb einen Roman darüber, der 1945 veröffentlicht wurde. Von da an waren ihre Werke sofort erfolgreich und wurden von der Kritik mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet.

In "Barnen i Bullerbyn" (Die Kinder von Bullerby) und "Vi på Saltkråkan" (Wir auf Saltkråkan) erzählte Astrid Lindgren viele persönliche Kindheitserinnerungen und charakterisierte das alltägliche Leben von Kindern und Familien. "Karlsson på taket" (Karlsson vom Dach), eine Geschichte, die in den 1950er Jahren im Zentrum Stockholms spielt entstand in den 50er Jahren und war besonders in Russland erfolgreich. Das Buch über die Ronja, die Tochter eines Räubers erzählt die Geschichte von Ronja und Birk, zwei Kinder die eine verbotene Freundschaft verband. Dieses Buch wurde schnell verfilmt und ist ein weiterer, weltweiter Erfolg.

In Bröderna Lejonhjärta (Die Brüder Löwenherz) erfindet Astrid Lindgren eine fantastische Welt über den Kampf zwischen Gut und Böse und den Wert von Liebe und Freundschaft.

Eine weitere, weltweit geliebte und von Lindgren erdachte Figur ist "Emil i Lönneberga". Der Name "Emil" war in der deutschen Kinderbuch-Literatur schon durch "Emil und die Detektive" besetzt, so dass aus ihm in der deutschen Übersetzung "Michel aus Lönneberga" wurde. Seine Geschichten sind die eines kleinen, vorwitzigen Kungen mit einem weiten Herz. Sie spielen auf dem Bauernhof Lönneberga am Ende des 19. Jahrhunderts.

Auszeichnungen für und von Astrid Lindgren

Astrid Lindgren wurde 1950 mit dem Gold Award und 1994 mit dem Right Livelihood Award (für Kinderrechte) ausgezeichnet. Seit 1967 wird der Astrid-Lindgren-Preis in Schweden jährlich an einen Autor von Kinderliteratur verliehen.

Nach dem Tod der Autorin im Alter von 94 Jahren beschloss die schwedische Regierung 2002, einen zweiten Preis mit ihrem Namen zu schaffen: den Astrid Lindgren Memorial Award. Es ist der weltweit größte Literaturpreis für Kinder- und Jugendliteratur. Das Preisgeld beläuft sich auf etwa 5 Millionen SEK bzw. etwas mehr als 550 000 EUR.

Copyright © 2017 Schweden-Website