Die Kinder von Bullerbü

Die 13 Folgen der TV-Serie sind hier bei uns kostenlos zu sehen:

Wer erinnert sich nicht an die Kinder von Bullerbü? Die Bücherreihe "Wir Kinder von Bullerby" von Astrid Lindgren erschien das erste Mal 1946 in Schweden und wurde 1955 ins Deutsche übersetzt.

Die Bücher handeln von (hauptsächlich) sechs Kinder, die in einem kleinen, abgelegenen Dorf in Schweden leben. In den späten dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts, einer relativ ruhigen Zeit in Schweden, erleben sie alltägliche Geschichten, die in den drei Büchern beschrieben werden. Die Ich-Erzählerin ist ein kleines Mädchen namens Lisa. Sie erzählt aus ihrem Leben und ihren Abenteuern im kleinen und gepflegten schwedischen Dorf Bullerby (Bullerbyn auf Schwedisch). Das Dorf besteht aus drei aneinandergereihten Häusern, in denen sieben Kinder mit ihren Eltern und Haushältern leben: Lisa mit ihren älteren Brüdern Lasse und Bosse, die Geschwister Britta und Anna sowie Olle mit seiner kleinen Schwester Kerstin. Astrid Lindgren schildert nicht nur ein Dorf mit besonderem Charme, sondern kreiert auch eine perfekte Kinderwelt, die den Leser vor allem durch ihre Einfachheit berührt.

Wir Kinder aus Bullerbü

Erschienen 1955, aus dem schwedischen übersetzt von Else von Hollander-Lossow.
Originaltitel: Alla vi barn i Bullerbyn (1947)

Dieses Buch erzählt die ersten Geschichten der Kinder, die im selben Dorf "Bullerby" leben. Sie wachsen in den drei Häusern namens "Nord-", "Mittel-" und "Süd-Hof". Lisa, die Ich-Erzählerin der Bullerbü-Geschichten wohnt mit ihren älteren Brüdern Lasse und Bosse auf dem Mittelhof. Die beiden Schwestern Britta und Inga (letztere heißt im schwedischen Original Anna) leben auf dem Nordhof. Und Ole (im Original Olle) und seine kleine Schwester Kerstin wohnt auf dem Südhof.

Mehr von uns Kindern aus Bullerbü

Erschienen 1955, aus dem schwedischen übersetzt von Karl Kurt Peters.
Originaltitel: Mera om oss barn i Bullerbyn (1949)

Für immer und alle Zeit: Bullerbü. In Bullerbü ist es das ganze Jahr über schön. Nach Weihnachten kommt Silvester, und dann ist bald auch schon wieder Ostern! Die Kinder aus Bullerbü haben niemals Langeweile: Sie bauen Schneeburgen, laufen Schlittschuh, spielen Seeräuber oder gehen auf Schatzsuche. Und im Sommer belauschen sie den Wassergeist.

Immer lustig in Bullerbü

Erschienen 1956, aus dem schwedischen übersetzt von Karl Kurt Peters.
Originaltitel: Bara roligt i Bullerbyn (1952)

In Astrid Lindgrens Bullerbü geht es immer lustig zu. Lisa, Lasse, Bosse, Inga, Britta, Ole und die kleine Kerstin fangen Krebse, angeln, sammeln Walderdbeeren oder tanzen um die Mittsommerstange. Hier ist das Leben einfach wunderbar und jeder versteht Lisa, die sagt: „Nirgendwo ist es so schön wie in Bullerbü!“ Schöner kann Kindheit nicht sein.

Die TV-Serie von 1960

Jeder, der schon einmal von dieser Buchserie gehört hat, der weiß auch, dass die Abenteuer der "Barnen i Bullerby" verfilmt wurden. Bereits 1962 erschien die Fernsehserie "Alla vi barn i Bullerbyn" im schwedischen TV. In 13 Folgen erzählt Olle Hellbom (IMDB) die Geschichten Astrid Lindgrens mit Kinder-Schauspielern Kaj Andersson (Bosse), Jan Erik Husbom (Olle), Tomas Johansson (Lasse), Elisabeth Nordkvist (Anna/Inga), Lena Wixell (Lisa) und Kim Åsberg(Britta).

Die deutsch synchronisierte Serie ist auf Youtube zu finden. Damit ihr dort nicht lange suchen müsst, haben wir alle Bullerbü-Folgen hier übersichtlich für euch zusammengestellt.

Die Filme von 1987 und 1989

Das von Astrid Lindgren erfundene Dorf wurde 1987 ein weiteres Mal Schauplatz für eine Verfilmung. Regie führte Lasse Hallström (IMDB) bei "Alla vi barn i Bullerbyn" ebenso wie ein Jahr später bei "Mer om oss barn i Bullerbyn". Aus beiden Filmen wurde 1989 eine siebenteilige Fernseh-Serie geschnitten, die auch in Deutschland äußert beliebt war. Die Kinder von Bullerbü wurden von den Schauspielern Anna Sahlin, Henrik Larsson, Linda Bergström, Crispin Dickson Wendenius, Ellen Demérus und Harald Lönnbro gespielt.

Ausgiebigere Informationen zu den beiden Filmen und der daraus entstandenen Serie haben wir hier für euch zusammengestellt.

Copyright © 2017 Schweden-Website